interiordasein berlin


FRAGMENTE

VAZO (Vazgen Pahlavuni-Tadevosyan)

FRAGMENTE
im Zusammenarbeit mit Peter Hölscher und Dietmar Bonnen

Fotodokumentation der Ausstellung und Veranstaltungen: HIER

Eröffnung am Freitag den 19 September um 19 Uhr.
Ausstellungsdauer bis 5 Oktober 2014.


Ausstellungseinsicht mit Papierarbeiten von VAZO

 

Veranstaltungen:

Freitag 19 September 20 Uhr "ANNA" live
Dietmar Bonnen bespielt eine Klangskulptur von Peter Hölscher. VAZO setzt das Gehörte in ein Klangbild um.




Samstag 20 September 16 Uhr: „Le Couvent“
Erstaufführung eines 25-minütigen Films von Dietmar Bonnen über die Entstehung des Werkzyklus »Hommage an Max Ernst« von Vazo und Bonnen. Anschließend besteht die Möglichkeit eines Künstlergesprächs mit Vazo, Hölscher und Bonnen

Samstag 27 September und Sonntag 28 September Druckgraphikworkshop mit VAZO in den Räumen von InteriorDAsein.

An article in "ORER" see: HERE
(http://orer.eu/%D5%BE%D5%A1%D5%A6%D6%85-%D5%AB-%D5%B6%D5%B8%D6%80-%D5%A1%D5%B7%D5%AD%D5%A1%D5%BF%D5%A1%D5%B6%D6%84%D5%B6%D5%A5%D6%80%D5%AB-%D6%81%D5%B8%D6%82%D6%81%D5%A1%D5%A4%D6%80%D5%B8%D6%82%D5%A9%D5%B5%D5%B8/)

VAZO, Ohne Titel, 2013 Wasserfarbe und Tinte auf Papier

Künstlerfreundschaften findet man häufig, aber dass 3 Künstler auf demselben Blatt zusammenarbeiten, ist wohl eher selten. In der Musik ist es üblich, dass Musiker gemeinsam an einem Stück arbeiten; in der klassischen Rockmusik nennt man das »Power Trio«. Auch Vazo, Peter Hölscher und Dietmar Bonnen sind ein Power Trio, wenn sie, aus unterschiedlichen künstlerischen Perspektiven schauend, zusammen an einem Werk arbeiten. Und die Musik ist allen dreien wichtiger Bestandteil ihrer Zusammenarbeit. So wird Dietmar zur Vernissage eine Klangskulptur von Peter bespielen, während Vazo sich von den entstehenden Klängen wiederum zu einer Bildkomposition anregen lässt. Die Klangskulpturen Hölschers sind auch der Ausgangspunkt für das jüngste Trio-Projekt – deren grafische Umsetzung (Remote Frottages), kombiniert mit Frottagen Bonnens in Form von Klangspuren (Blaues Rauschen) von Vazo schließlich mit einem roten Klang (Line Art) vollendet werden. Die Freundschaft der drei währt seit 2008, als Vazo sie als Kurator zur Gyumri Biennale nach Armenien einlud. Aus dieser Zeit stammt auch das Liquid Image »Alexandropol«, das in dieser Ausstellung gezeigt wird.


"ANNA". Trio Intervention auf Papier, 2014


VAZO, Vazgen Pahlavuni-Tadevosyan, geboren 1955 im armenischen Gyumri, lebt und arbeitet heute in Frankreich und Armenien. Der in unterschiedlichen Medien arbeitende Künstler nahm an zahlreichen Ausstellungen Teil und gründete 1988 das »Zentrum für Zeitgenössische Kunst« und die »Internationale Biennale für Zeitgenössische Kunst« in Gyumri. Vier der Biennalen kuratierte er selbst. Bei InteriorDAsein präsentierte VAZO 2009 mit »VAZANparade« eine Einzelausstellung und nahm 2011 an »ORER Präsentation« und 2012 an »V5 Kosmos As Presence Art Convention« teil.

Peter Hölscher studierte Design in Düsseldorf. Seitdem arbeitet er als Fotograf, Bildhauer und Grafiker in Düsseldorf und Leverkusen. Seit ca. 10 Jahren baut Peter Hölscher Klangskulpturen. Er fotografiert Klänge und zwar in Form von Konzertfotografien, Klangbildern seiner Skulpturen und – in seinem aktuellen Projekt »[A]reale« – Klänge von Räumen und Objekten in Bewegung. Seit 1988 finden Ausstellungen seiner Werke im In- und Ausland statt, außerdem nahm er an verschiedenen Biennalen teil. Seit 2002 gibt er Konzerte mit Klangskulpturen. Multimediale Veranstaltungen zusammen mit Musikern gibt er seit 2004. Mehr Informationen gibt es unter www.peter-hoelscher.de

Dietmar Bonnen, geboren 1958 in Köln; über 80 CD-Produktionen in unterschiedlichen musikalischen Genres, Kompositionsaufträge für verschiedene Rundfunkanstalten, Film und Fernsehen, Theater etc.; Konzerte, Produktionen und Klanginstallationen in Europa, Asien, Südamerika und insbesondere Russland führten zu langjähriger Zusammenarbeit mit dortigen Künstlern; Informationen zu Veröffentlichungen, Kompositionen und Projekten unter www.obst-music.com